<
2 / 112
>

 
07.09.2020

Morgens Wohlfühlprogramm – nachmittags Geburtstagsparty Teil 2

Die Wohnbereiche 2 + 3 sowie die BewohnerInnen aus den Wohnungen waren an anderen Tagen getrennt voneinander zum Wohlfühlprogramm und zur Party eingeladen – einmal sogar bei Sonnenschein auf der Festwiese und die anderen Male im Speisesaal. Jede Feier hatte ihren besonderen Charme. Fröhlich stießen alle mit einem Gläschen Sekt auf den Jubilar und die Stiftung an.                 
 
Draußen erfreuten sich alle an hunderten von Seifenblasen in Klein- und Großformat. Wunderschön!
Dafür luden sich zum Essen leider viele Wespen ungefragt ein. Das war schon eine Herausforderung…
Theo mit dem Bauchladen machte seine Runden und die eigens für das Jubiläum kreierte (Papp-Backstein-)Torte war zusammen mit unserem Julius beliebtes Fotoobjekt.
Einige unserer Senioren kannten unseren Stifter noch persönlich und gaben gern die eine oder andere Anekdote zum Besten.
Mit beliebten und altbekannten Melodien, Schlagern und Evergreens unterhielt Ferdinand Engelbrecht an mehreren Tagen die geladenen Geburtstagsgäste. Großer Applaus war ihm sicher. Alle waren total hingerissen und glücklich.
Auf kleinen Kärtchen konnten die Bewohner ihre geheimsten Wünsche schreiben (lassen) und an Luftballons festmachen.
Pünktlich um jeweils 17 Uhr wurden diese gemeinsam gestartet und stiegen beladen mit allen guten Wünschen in den klaren blauen Himmel. Das war Gänsehautfeeling pur und wird allen, die dabei waren, noch lange in Erinnerung bleiben.
Keine Party ohne Kartoffelsalat, Würstchen und einem kühlen Bierchen. Das wäre mit Sicherheit auch nach „Graf Backsteins“ Geschmack gewesen: einfach, deftig, bodenständig. Die Feiern – obwohl  auf Abstand und für die MitarbeiterInnen mit „Snutenslüppern“ – haben bei unseren Bewohnern einen tiefen Eindruck hinterlassen. Es ist eben in diesem Jahr alles ganz anders, aber trotzdem ganz intensiv und ganz besonders für alle Beteiligten.

Mit fröhlichen Festgrüßen
Ihre
Cornelia Valentin



Julius Tönebön Stiftung  -  Fischbecker Straße 31  -  31785 Hameln  -  Tel.: 05151 797-0  -  Fax: 05151 797-197