Erklärung zum Datenschutz


Kontaktdaten des Verantwortlichen
Julius Tönebön Stiftung
Fischbecker Straße 31
31785 Hameln

Privacy Policy der Julius Tönebön Stiftung
Die Julius Tönebön Stiftung nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Als privatrechtliches Unternehmen unterliegen wir den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern beachtet werden.

Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, Ihre Identität zu erfahren. Darunter fallen Informationen wie Ihr richtiger Name, Adresse, Postanschrift, Telefonnummer. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden (wie zum Beispiel favorisierte Webseiten oder Anzahl der Nutzer einer Site) fallen nicht darunter.

Sie können unser Online-Angebot grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. Wenn Sie sich für einen unserer personalisierten Dienste registrieren lassen, ein Produkt bestellen oder ein Abonnement abschließen, fragen wir Sie nach Ihrem Namen und nach anderen persönlichen Informationen. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diese Daten eingeben.

Webhosting
Ihre Angaben speichern wir auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Betreuung der Server befasst sind.

In Verbindung mit Ihrem Zugriff werden auf unseren Servern Daten für Sicherungszwecke gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen (zum Beispiel IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Es findet keine personenbezogene Verwertung statt. Die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze bleibt vorbehalten. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Weitergabe personenbezogener Informationen an Dritte
Wir verwenden Ihre personenbezogenen Informationen im Falle von Produktbestellungen nur innerhalb der Julius Tönebön Stiftung sowie der verbundenen Unternehmen. Wir geben sie nicht ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis an Dritte weiter. Sollten im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung Daten an Dienstleister weitergegeben werden, so sind diese an die DSGVO, das BDSG, andere gesetzliche Vorschriften und vertraglich an die Privacy Policy der Julius Tönebön Stiftung gebunden. Soweit wir gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet sind, werden wir Ihre Daten an auskunftsberechtigte Stellen übermitteln.

Einsatz von Cookies
In Cookies werden während einer Onlinesitzung Textinformationen gesammelt und in einer speziellen Datei im ASCII-Format (cookie.txt) auf der Festplatte des Benutzers abgelegt. Wohin der Cookie beim Anwender gespeichert wird, kontrolliert der WWW-Browser des Anwenders. Cookies sind Informationen, die bei dem nächsten Onlinebesuch an den Server zurückgesandt werden. Sie können jeweils nur von dem Server, der sie vorher auch abgelegt hat, gelesen werden.

Die Julius Tönebön Stiftung verwendet in Ihren Angeboten keine Cookies. Sollte die Julius Tönebön Stiftung zukünftig zur Realisation dringend erforderlicher Benutzerfunktionen (z.B. zur Erleichterung der Navigation einer Website) Cookies verwenden, so werden wir an der entsprechenden Stelle darauf hinweisen. Auf bestimmten Seiten werden Anzeigen von Unternehmen oder Agenturen direkt geliefert. Hier kommen möglicherweise Cookies zum Einsatz, ohne dass wir Sie darauf hinweisen können.

Eine Nutzung unserer Angebote ist generell auch ohne Cookies möglich. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

Kontaktformular
Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Kinder
Personen unter 16 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter.

Links zu anderen Websites
Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerruf und Widerspruch
Betroffene Personen haben das Recht, Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten von der Julius Tönebön Stiftung zu verlangen. Dies gilt jedoch nicht in Bereichen, in welchen die Julius Tönebön Stiftung als Auftragnehmer i.S.d. Art. 28 EU-DSGVO agiert. In diesen Fällen ist der Auftraggeber zur Auskunftserteilung gegenüber der betroffenen Person verpflichtet. Die Julius Tönebön Stiftung wird etwaige Anfragen in diesen Fällen unverzüglich an den jeweiligen Auftraggeber weiterleiten und diesen bei der Auskunftserteilung ggf. unterstützen.

Betroffene Personen haben das Recht, von der Julius Tönebön Stiftung die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Die Julius Tönebön Stiftung wird die Berichtigung unverzüglich vornehmen, sofern die betroffene Person den Nachweis der Unrichtigkeit erbringt. Dies gilt nicht in Fällen, in welchen die Julius Tönebön Stiftung als Auftragnehmer i.S.d. Art. 28 EU-DSGVO agiert. In diesen Fällen ist der Berichtigungsanspruch gegen den Auftraggeber zu richten. Die Julius Tönebön Stiftung wird etwaige Anfragen in diesen Fällen unverzüglich an den jeweiligen Auftraggeber weiterleiten und auf dessen Weisung Berichtigungen vornehmen.

Betroffene Personen haben das Recht, gem. Art. 17 der EU-DSGVO von der Julius Tönebön Stiftung die Löschung ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies gilt nicht in Fällen, in welchen die Julius Tönebön Stiftung als Auftragnehmer i.S.d. Art. 28 EU-DSGVO agiert. In diesen Fällen ist der Löschungsanspruch gegen den Auftraggeber zu richten. Die Julius Tönebön Stiftung wird etwaige Anfragen in diesen Fällen unverzüglich an den jeweiligen Auftraggeber weiterleiten und auf dessen Weisung Löschungen vornehmen. Stehen der verlangten Löschung Aufbewahrungspflichten entgegen, tritt an ihre Stelle die Einschränkung der Verarbeitung.

Betroffene Personen haben das Recht, von der Julius Tönebön Stiftung die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten nach Maßgabe des Art. 18 EU-DSGVO zu verlangen. Dies gilt nicht in Fällen, in welchen die Julius Tönebön Stiftung als Auftragnehmer i.S.d. Art. 28 EU-DSGVO agiert. In diesen Fällen ist der Anspruch gegen den Auftraggeber zu richten. Die Julius Tönebön Stiftung wird etwaige Anfragen in diesen Fällen unverzüglich an den jeweiligen Auftraggeber weiterleiten und auf dessen Weisung die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

Betroffene Personen haben das Recht, von der Julius Tönebön Stiftung die Weiterleitung der personenbezogenen Daten an eine andere verantwortliche Stelle nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO  zu verlangen. Dies gilt nicht in Fällen, in welchen wir als Auftragnehmer i. S. d. Art. 28 EU-DSGVO agieren. In diesen Fällen ist der Anspruch gegen den Auftraggeber zu richten. Wir werden etwaige Anfragen in diesen Fällen unverzüglich an den jeweiligen Auftraggeber weiterleiten und auf dessen Weisung die Weiterleitung veranlassen.

Betroffene Personen haben das Recht, bei der Julius Tönebön Stiftung einen Widerspruch gegen die oben genannten Zwecke der Verarbeitung einzulegen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist das berechtigte Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.  Der Widerspruch ist zu richten an die Julius Tönebön Stiftung, Vorstand, Fischbecker Str. 31, 31785 Hameln.

Ferner steht betroffenen Personen gem. Art. 77 Abs. 1 DSGVO ein Beschwerderecht bei der für sie zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Sollten Sie der Julius Tönebön Stiftung Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (z.B. zum Versand von Newslettern oder über das Kontaktformular) gegeben haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ohne Angabe von Gründen widerrufen. Der Widerruf ist zu richten an: Julius Tönebön Stiftung, Vorstand, Fischbecker Str. 31, 31785 Hameln.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Falle des Widerrufs ein personalisierter Service nicht mehr erbracht werden kann, da er auf der Verwendung der Kundendaten aufbaut.

Beschwerderecht
Im Fall von Beschwerden können Sie sich an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten oder an eine Aufsichtsbehörde wenden.
Kontaktdaten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten:
Ralf Schulze
Kedua GmbH
Eichhorster Weg 80
13435 Berlin

Fragen und Kommentare
Für Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Verantwortlichen der Julius Tönebön Stiftung: info@toeneboen-stiftung.de. Die rasante Entwicklung des Internet macht von Zeit zu Zeit Anpassungen in unserer Privacy Policy erforderlich. Sie werden an dieser Stelle über die Neuerungen informiert.


Stand: 24.05.2018
Julius Tönebön Stiftung  -  Fischbecker Straße 31  -  31785 Hameln  -  Tel. 0 51 51/797-0  -  Fax 0 51 51/797-197