<
5 / 602
>

 
01.08.2019

Königsberger Grillen zum 20. Mal in der Stiftung

Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt. MitarbeiterInnen holten Stühle über Stühle nachträglich herein und immer noch strömten Bewohnerinnen und Bewohner und Gäste herbei.
 
Mit einem abwechslungsreichen Programm trafen die jungen Sängerinnen und Sänger genau ins Herz der Zuschauer. Mit „Danke, für diesen guten Morgen“ begann der erste Teil des Konzertes, der überwiegend in Deutsch gesungen wurde. Das Ostpreußenlied und das Lied der Niedersachsen ernteten viel Beifall. Ebenso der neckisch vorgetragene „kleine grüne Kaktus“. Die Zuhörer waren begeistert vom Gesang ebenso wie von den Musikstücken mit Fagott, Querflöte, Geige, Cello, Bratsche, Oboe und Saxophonen.
Im zweiten Teil gab es viel russische Folklore in gesungener und getanzter Form – perfekt zugeschnitten auf die jungen Akteure. Chorleiterin Victoria sang selbst ein wunderbares Solostück und leitete die Gruppe fast ausschließlich aus dem Hintergrund.

Mit großem Applaus wurden die russischen Gäste verabschiedet, begleitet von der Hoffnung, dass dank dem großen Engagement von Frau Halm aus Bad Münder auch im nächsten Jahr mit einem weiteren akustischen wie optischen Leckerbissen zu rechnen ist.
Julius Tönebön Stiftung  -  Fischbecker Straße 31  -  31785 Hameln  -  Tel.: 05151 797-0  -  Fax: 05151 797-197