<
17 / 663
>

 
20.01.2020

Die gute alte Kaffeemühle...

Wir brauchen keinen Kaffeevollautomaten, bei uns setzen wir noch auf bewährte Handarbeit!
 
Mit geübtem Schwung wurden ruckizucki die Bohnen gemahlen und jede Bewohnerin von Tönebön am See hatte ihre persönliche "Kaffeemühlen - Geschichte" zu berichten.
Wie das Feuer im Herd geschürt , dann der Rösteinsatz auf der Herdplatte platziert wurde, unter vorsichtigem Umrühren wurden die Bohnen geröstet und nach dem Abkühlen gemahlen.
Das frischgemahlene Pulver wurde mit heißem Wasser überbrüht und langsam tröppelte der Kaffee aus dem Filter in die Kanne.
Ein Genuß für alle Sinne!!!


Damals wußte man bereits,dass in der Ruhe die Kraft liegt... Lange vor der Erfindung von Slow - Food und Co.
Julius Tönebön Stiftung  -  Fischbecker Straße 31  -  31785 Hameln  -  Tel.: 05151 797-0  -  Fax: 05151 797-197