<
4 / 124
>

 
29.01.2021

Was machen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?

Wir sind auch nach fast einem Jahr noch immer mittendrin in der Pandemie.
 
Jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter wird seit dem Tag täglich viel abverlangt, oft bis an die Grenzen und darüber hinaus. Nur dank großer Disziplin, Besonnenheit und Einsatzbereitschaft ist es uns  gelungen, größere Infektionsherde zu vermeiden. Wir hoffen, dass wir alle – auch Sie, liebe Bewohnerinnen und Bewohner,  davon verschont bleiben.
Wenn Sie diese Zeilen lesen, hat die 2. Impfung gegen das Corona Virus stattgefunden – und das gibt ein Stück mehr Sicherheit und Zuversicht. 

Seit der letzten Januarwoche sind Pflegeheime entsprechend den neuen Vorschriften der niedersächsischen Landesregierung verpflichtet, t ä g l i c h  alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem PoC-Schnelltest auf Covid 19 zu testen und zusätzlich zweimal wöchentlich alle Besucher. (Wir würden uns allerdings wünschen, dass die täglichen Tests auch für Besucher zum Tragen kommen)

Sie können sich vorstellen, dass das ein enormer logistischer Aufwand ist und ein personeller Kraftakt dazu. Mitarbeiter aus den verschiedensten Bereichen sind hier eingebunden, wurden im Umgang mit den Schnelltests geschult und mit dem gesamten Ablauf vertraut gemacht. Sie fehlen dann natürlich an anderer Stelle. Dafür bitten wir um Verständnis.
Alle geben ihr Bestes in dieser schwierigen Zeit.
Ein Ende ist noch nicht abzusehen – aber wir sehen Licht am Ende des Tunnels.
Julius Tönebön Stiftung  -  Fischbecker Straße 31  -  31785 Hameln  -  Tel.: 05151 797-0  -  Fax: 05151 797-197