<
12 / 94
>

 
20.12.2019

Weihnachtszeit – besondere Zeit

Die Weihnachtszeit hat in der Stiftung einen ganz besonderen Stellenwert. Das war bei der Weihnachtsfeier mit unseren Bewohnern wieder deutlich zu spüren. Wenn der Tannenbaum im Kerzenlicht erstrahlt, voller Inbrunst die Weihnachtslieder gesungen und dazu Gedichte und Geschichten vorgetragen werden – ja dann wird  Weihnachten eingeläutet.
 
Weihnachtszeit – besondere Zeit
Die Weihnachtszeit hat in der Stiftung einen ganz besonderen Stellenwert. Das war bei der Weihnachtsfeier mit unseren Bewohnern wieder deutlich zu spüren. Wenn der Tannenbaum im Kerzenlicht erstrahlt, voller Inbrunst die Weihnachtslieder gesungen und dazu Gedichte und Geschichten vorgetragen werden – ja dann wird  Weihnachten eingeläutet.
Gleich zu Anfang versammelten sich MitarbeiterInnen und Ehrenamtliche zum gemeinsamen Singen auf der Bühne, am Klavier begleitet von Lena Brutscheck.
Später kam in guter Tradition die von Frau Simko betreute Flötengruppe dazu und erfreute die Gäste mit Flöten- und Gesangsbeiträgen. Drei der älteren SchülerInnen, die sich für den Wettbewerb „Jugend musiziert“  qualifiziert haben, brachten ein anspruchsvolles Stück von Telemann zu Gehör,  welches von den Zuhörern mit großem Applaus bedacht wurde.
Mit dem Kanon „Wie schön  läuten Glocken zur Weihnachtszeit“  und „O du Fröhliche“ endete die überaus stimmungsvolle und nach Meinung der Bewohner auch berührende Weihnachtsfeier. Großes Lob gab es anschließend auch für das Team der Küche, das ein köstliches Abendessen servierte.
Noch Tage später war die Weihnachtsfeier Hauptgesprächsthema und die Mitwirkenden wurden mit Lob und Dank bedacht.
Mit weihnachtlichen Grüßen
Ihre
Cornelia Valentin
Julius Tönebön Stiftung  -  Fischbecker Straße 31  -  31785 Hameln  -  Tel.: 05151 797-0  -  Fax: 05151 797-197