<
11 / 334
>

 
29.12.2017

Bewohner singen im Advent

für Bewohner
 

„Die TönebönSpätlesen“, die seit dem Sommer wöchentlich proben, haben neben dem Tönebön Tag auch den Gottesdienst am Buß- und Bettag mitgestaltet. Die Sänger Innen haben mittlerweile so viel Spaß am Singen gefunden, dass spontan die Idee aufkam, in der Adventszeit auch anderen Bewohnern mit Liedvorträgen eine Freude zu bereiten. So wurden bereits im November Advents- und Weihnachtslieder ausgesucht und geprobt, damit eine bunte Auswahl zusammengestellt werden konnte.
Nach dem 1. Advent trafen sich die 10-13 SängerInnen jeweils montags in einem anderen Wohnbereich und besuchten die unterschiedlichen Wohngruppen auf allen Etagen. Neugierig kamen die Bewohner herbei, teilweise begleitet und unterstützt durch Alltagsbegleiterinnen. Zimmertüren wurden weit geöffnet, um den Gesangsvorträgen lauschen zu können.

Es war einfach herrlich, aber auch berührend,  mit allen zusammen die altbekannten Advents- und Weihnachtslieder zu singen. Viele sangen auswendig und strahlten vor Freude. Das eine oder andere Gedicht wurde spontan zum Besten gegeben und ein Bewohner überraschte den Chor mit einem Arm voll Schokolade.
Meistens dauerte das Adventssingen 1 ¼ Stunde oder länger und brachte Freude und Glück auf allen Seiten. Mit großem Eifer, Freude und Energie haben die Chormitglieder diese Einsätze für ihre Mitbewohner gemeistert – gar nicht so einfach in der räumlich weit verzweigten Stiftung. Sie können zu Recht stolz auf ihre Leistung sein. Auch bei den Mitarbeitern kam diese spontane Aktion gut an. Wiederholung im nächsten nicht ausgeschlossen.                                                                                                       
Julius Tönebön Stiftung  -  Fischbecker Straße 31  -  31785 Hameln  -  Tel. 0 51 51/797-0  -  Fax 0 51 51/797-197