<
15 / 310
>

 
11.08.2017

„Lass´ es mich selbst tun…!“

Erhalt und Förderung der Selbständigkeit
 
Wir bei „Tönebön am See“ sind jeden Tag dabei, unsere Bewohner am Alltag aktiv teilhaben zu lassen. Jeder kann die Dinge tun, die er im Moment für wichtig erachtet! Sei es das Wischen des Tisches mit einem Tuch oder auch mit Händen voller Joghurt… In der Welt der Bewohner ist der Joghurt vielleicht gerade Schmierseife und der Tisch hat eine intensive „Abreibung“ nötig !

Wir holen den Bewohner in seiner Welt ab und nehmen ihn so wie er ist an und bestärken ihn aktiv zu bleiben !

Es kann sein, dass  die Vögel 20 Mal am Tag neues Futter erhalten oder die Geranien jede halbe Stunde abgeknibbelt werden.
Die Hauptsache ist, dass es dem Bewohner gut geht, das er eine für ihn sinnvolle Beschäftigung hat und er nicht ständig durch sein Umfeld reglementiert wird.

Natürlich werden auch gezielte Angebote gemacht , sei es bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten in den Villen, bei Gartenarbeiten mit der Haustechnik oder auch bei den Aktivitäten der Betreuung…

Denn jeder kennt das gute Gefühl, wenn man etwas ganz alleine erledigen konnte!

Unser Motto ist : „Wer kann und will, der darf und soll!“
Julius Tönebön Stiftung  -  Fischbecker Straße 31  -  31785 Hameln  -  Tel. 0 51 51/797-0  -  Fax 0 51 51/797-197